IMT im GC Heddesheim mit Lara und Connor

In der Zeit vom 27. bis 30. Juli fand die 11. International Matchplay Trophy (IMT) im Golfclub Heddesheim statt. Die IMT zählt nach den German Boys and Girls zum zweitwichtigsten internationalen Turnier in Deutschland. Teilnahmeberechtigt sind jeweils 50 Jungen und Mädchen. Trotz sehr starkem Teilnehmerfeld erhielten die GCI-Spieler Lara Görlich und Connor Verney aufgrund ihres Handicap die Startberechtigung für das Turnier.

An den ersten beiden Tagen mussten die Spielerinnen und Spieler zunächst zwei Zählspielrunden über insgesamt 36 Löcher absolvieren. Die daraus jeweils besten 24 Jungen und Mädchen qualifizierten sich für die darauffolgenden Matchplayrunden.

Lara gelang es mit zwei hervorragenden Runden (74 und 75 Schläge) Platz 15 zu erreichen. Connor tat es ihr gleich und erspielte sich mit 74 und 73 Schlägen ebenfalls Platz 15 bei den Jungen. Damit standen beide im 1/16-Finale und spielten das erste Matchplay dann am 28. Juli nachmittags über 9 Loch. Beide trafen auf starke Gegner. Connor musste sich Maximilian Wörner (HCP -2,2) geschlagen geben und schied damit leider aus dem Wettbewerb aus. Trotzdem ist die Teilnahme bis ins 1/16-Finale für ihn ein großer Erfolg.

Lara bezwang Lilian Joy Bühle (-1,4) souverän mit 2up und stand damit unerwartet im 1/8-Finale. Da Emma Delwes (GC Hannover, GVNB Landeskader-Teammitglied) nach den zwei Zählspielrunden mit 168 Schlägen auf Platz 1 stand und somit automatisch für das 1/8 Finale qualifiziert war, unterstützte sie Lara gern als Caddie.

Es wurde nicht leichter und Lara musste im nächsten Match am 29.Juli, nun über 18 Loch, ausgerechnet gegen ihr Landeskader-Teammitglied Emma Alessia Delwes (-3,5) aus dem Golfclub Hannover antreten. Lara erwies sich als echte Matchplayerin und gewann auch dieses Match am Ende mit 2up nach 18 Loch.

Es galt nun am Nachmittag im ¼-Finale, die laut dortiger Presse als Favoritin gehandelte, Sophie Böhlhoff (-2,9) zu schlagen. Lara verlor dieses Match mit 4&3. Trotzdem durfte sie nun am letzten Turniertag noch um die Plätze 5-8 spielen. Somit standen am nächsten Tag erneut 2×18 Loch auf dem Programm.

Trotz den vergangenen, kräftezehrenden Runden der letzten Tage gewann Lara ihr erstes Tagesmatchplay gegen Sara Maciej (1,1) stark mit 3up und beendete damit das Match vorzeitig nach 16 Loch. Jetzt ging es für Lara im Platzierungsspiel um die Plätze 5 oder 6. Im nun letzten Matchplay spielte sie gegen Annalena Moser (-2,9) und verlor dieses leider knapp mit 2&1 bei noch einem zu spielenden Loch.

Lara belegte damit sensationell einen sehr starken 6. Platz und feierte den größten Erfolg in ihrer noch jungen Golfkarriere.

 

Text & Bild: Familie Görlich