HeMiGo-Sommerreise 2020

Die Sommerreise der HeMiGos führte uns in diesem Jahr vom 15.-17. Juni auf die Golfanlage Schloss Lüdersburg

Die Organisatoren Achim Held und Jürgen Hüsemann hatten auch auf dieser Reise wiederum für schönes Wetter und mit der gewohnten professionellen Organisation für beste Stimmung unter den (Corona-bedingt) 21 Teilnehmern gesorgt. Die Golfanlage liegt in idyllischer Landschaft zwischen Elbe und Nordheide. Zwei vom Design her völlig unterschiedliche 18-Loch-Plätze stellten für die HeMiGos auch auf Grund der reduzierten Spielvorgabe und der anspruchsvollen Fairway-Qualität eine hohe Herausforderung selbst für unsere Topspieler dar.

Die teilweise hohen Ballverluste einzelner Spieler könnten Zeugnis darüber abgeben. Auf Grund der Platzverhältnisse wurde das vorgabewirksame Turnier am 3. Tag nicht vorgabewirksam gespielt. Es gab dazu keinen Widerspruch seitens der Teilnehmer.

Am 15. Juni wurde auf dem „Old Course“ die beliebte Turnierform Scramble als 3er Scramble nach Stableford gespielt.

  • Den ersten Platz belegte das Team Thomas Boelke, Ralf Kühl und Rolf Röttger mit   52 Nettopunkten und 37 Bruttopunkten.
  • Den 2.Platz erkämpften Theun Langendijk, Dirk Oppermann und Martin Jentsch mit 46 Nettopunkten und 24 Bruttopunkten.
  • Der 3. Platz ging an Paul Verney, Jan Stolle und Wilfried Jakob mit 46 Nettopunkten und 32 Bruttopunkten.
  • Die Bruttosieger waren Walter Woller, Christian Finkenstein und Siegfried Lohrisch mit 38 Bruttopunkten und 48 Nettopunkten.

Der Start bereitete viel Spaß und Freude, wobei die üppigen Weinpreise als zusätzlicher Stimmungsaufheller hervorragend funktionierten. Das Abendessen „Spargel satt“ wurde auf Grund des Corona-bedingten Mangels an Spargelstechern durch „Kartoffeln satt“ kompensiert.

Am 2. Tag wurde auf dem „Lakes Course“ zum nicht vorgabenwirksamen Einzelstableford abgeschlagen. Die wunderschöne Seenlandschaft entschädigte viele Spieler für einen teilweise schwierigen Tag. Die Temperatur des Tages sorgte zudem für einen teilweise erhöhten Blutdruck, was das Ergebnis nicht unbedingt positiv beeinflusste.

      Klasse A

  1. Platz mit 33 Nettopunkten: Paul Verney (23 Bruttopunkte)
  2. Platz mit 27 Nettopunkten im Stechen: Walter Woller
  3. Platz mit 27 Nettopunkten: Joachim Held

      Klasse B

  1. Platz mit 27 Nettopunkten: Ralf Kühl
  2. Platz mit 25 Nettopunkten: Siegfried Lohrisch
  3. Platz mit 25 Nettopunkten: Detlef Walter
  4. Platz mit 24 Nettopunkten: Martin Jentsch

Der Bruttosieger mit 23 Bruttopunkten (33 Netto): Michael Butzmann

Auch bei dieser Siegerehrung konnte die Fülle der Weinpräsente manche Enttäuschung überdecken.

Am 3. Tag wurde auf dem „Old Course“ zum nicht vorgabenwirksamen Einzelstableford abgeschlagen.

      Klasse A

  1. Platz mit 33 Nettopunkten: Paul Verney (24 Bruttopunkte)
  2. Platz mit 32 Nettopunkten: Christian Finkenstein
  3. Platz mit 31 Nettopunkten: Christoph Greis

      Klasse B

  1. Platz mit 30 Nettopunkten: Martin Jentsch
  2. Platz mit 26 Nettopunkten: Dirk Oppermann
  3. Platz mit 24 Nettopunkten: Detlef Walter
  4. Platz mit 22 Nettopunkten: Jürgen Hüsemann

Der Bruttosieger mit 24 Bruttopunkten (33 Netto):   Walter Woller

Auch diese Golfreise war wiederum eine absolut gelungene Veranstaltung. Den beiden Organisatoren wurde von den Teilnehmern mit kräftigem Applaus herzlich für die tolle und professionelle Organisation gedankt. Eine Flasche guten französischen Weines war ein zusätzliches Dankeschön für Achim und Jürgen.

Text und Bild: Wilfried Jakob