Ein Traumpaar….

…jedenfalls im golferischen Sinne, sind die Clubmeister 2019.

Dr. Lisa Sophie Schulz und Henry Ost wurden verdient und auch deutlich Clubmeisterin und Clubmeister.

Doch der Reihe nach. 64 Teilnehmer und Teilnehmerinnen nahmen an der diesjährigen Clubmeisterschaft Damen/Herren und “Minis“ teil. Das Wetter bei den ersten beiden Runden am Samstag war fantastisch, bzw. für einige Spieler doch zu warm. Dafür gab es den Ausgleich am Sonntag bei angenehmeren Temperaturen.

Besonders erfreulich, dass am Finaltag eine Vielzahl von Zuschauern die Sieger Flights bei Bier und Sekt bejubelten.

Damen

Dass es ein knappes Rennen geben würde, machte gleich die erste Runde klar. Durch eine 82 von Kerstin Grotzer und eine 84 der Titelverteidigerin Dr. Lisa Schulz, war von Anfang an klar, dass es einen Zweikampf geben würde.  Bei der zweiten Runde gelang es Lisa einen 4 Punkte Vorsprung zu erspielen. Durch einen Vorsprung von zwei Schlägen in der zweiten Runde konnte Lisa das Ergebnis auf 6 Schlägen ausbauen und deutlich ihren Titel verteidigen.

Herren

Bei den Herren sah es zunächst ganz anders aus. So führte Tom Sander mit einer hervorragenden 79 nach der ersten Runde vor Henry Ost (80) und Mehrfach-Clubmeister Michael Baesgen (82). Doch schon in der zweiten Runde gelang es Henry sein HCP von -1,3 zu bestätigen und spielte eine souveräne 76. Wobei die vorderen 9 Bahnen mit 35 Schlägen, also eins unter Par, besonders gut liefen.  Tom Sander konnte zwar ebenfalls eine super Leistung abliefern und sein HCP (-7,3) ebenfalls bestätigen, doch sechs Schläge Rückstand waren eine schwere Last. Michael Baesgen konnte mit einer 85 in der zweiten Runde nicht an Henry Anschluss halten. Die dritte Runde der Clubmeisterschaften 2019 brachte die Entscheidung. Mit einer 73 (eins über Par!) auf dem anspruchsvollen Course unseres Golfplatzes sicherte sich Henry den begehrten Titel des Clubmeisters 2019. „Runner Up“ wurde mit 247 Schlägen auf drei Runden Michael Baesgen im Stechen vor Tom Sander (ebenfalls 247 Schläge).

Mit Henry und Tom rückt die Jugend nach und lässt noch viel Gutes in Zukunft erwarten. In diesem Zusammenhang Glückwunsch an Rafaela Plassa und Henry Ost zum Gewinn der  Jugend Clubmeisterschaften.

Minis

Insgesamt fünf „Minis“ kämpften um den Titel und Jannes Mark setzte sich deutlich von seinen Verfolgern ab. Besonders toll und absolut vorbildlich, dass Jannes wohl die erste Bruttorede seines Lebens hielt. Klasse!

Eine Besonderheit gab es auch noch zu feiern.  Rafaela Plasa, ihre Mutter Johanna Plasa und Arne Mücke wurden der Tradition gemäß in den Teich der 6 „geworfen“ um ihre erstmalige Einstellig zu feiern. Glückwunsch! Natürlich lief die gesamte Zuschauer Schaft mit zum Ort des Geschehenes um Zeuge dieser Taufe zu werden. Gastronomin Bea Rhode und unser Koch Hendrik sorgten wie immer perfekt für das leibliche Wohl.

Geschafft!

Bilder des erfolgreichen Tages können hier eingesehen werden 

Weitere Bilder des Tages: