10. Jubiläums Ryder Cup im Golfclub Isernhagen

Wahnsinn! Zehn Jahre Ryder Cup im Golfclub Isernhagen. 36 Herren traten zu diesem Jubiläum in den Teams Europa und USA an. Einige Teilnehmer waren wie immer farbenfroh gekleidet und es ging für Europa darum die deutliche Schmach vom letzten Jahr wieder gut zu machen. Nach einem kräftigen Frühstück in der Gastronomie ging es sofort auf die Runde. Gespielt wurde im gewohntem Matchplay Modus gleich zu Beginn. Sechs Loch Fourball (auch Bestball oder Vierball genannt), danach weitere sechs Loch klassischer Vierer und abschließend wieder sechs Bahnen klassischer Vierer mit Auswahl-Drive. Anschließend ging es dann bei sechs Bahnen Mann gegen Mann. Teilweise ging es sehr erbittert zur Sache. Viele Partien wurden auch tatsächlich über die vollen 24 Bahnen ausgetragen. Dass die Teams diesmal sehr ausgewogen zusammengestellt wurden, zeigte sich daran, dass das Team USA mit einem Punkt Vorsprung gewann.

Damit steht es in der „Ewigen Tabelle“ dieses Turnier 5,5 zu 4,5 für das Team USA. „Make America Great Again“ wurde zumindest im Golfclub Isernhagen befolgt. ( SMILEY des Autors).

Zur Tradition des Turniers gehörte auch diesmal die Rotweinspende von Walter Woller. Die 12 Liter Flasche des Vorjahres wurde am Ende bei einem leckeren Entenmenü mit einigen Ehepartner und Freundinnen auf der Terrasse verköstigt. Auch für das Jahr 2020 spendete Walter eine neue 12 Liter Flasche. Organisator und Gründer dieses Traditionsturniers, Lars Jensen, zeigte sich sehr zufrieden und nahm sich sogleich vor, dieses Turnier auch im elften Jahr fortzusetzen.