Close
Der Rotwein-Cup und die HeMiGos

Zum 15. Mal gehört der Rotwein-Cup nun schon in den alljährlichen Wettspielkalender dieser Spielgruppe. Da sich dieses Wettspiel immer wieder großer Beliebtheit erfreut, haben alle HeMiGo-Captains seit 2003 sechs vorgabewirksame Spieltage von Mai bis Oktober in den Spielplan integriert.

Diejenigen Spieler, die Tage im Voraus befürchtet hatten, bei der subtropischen Hitze die 18 Spielbahnen kaum bewältigen zu können, wurden am 31. Mai von angenehmen Temperaturen und einer leichten Brise in gute Spiellaune versetzt. 45 Teilnehmer beteiligten sich am zweiten Wettspiel des Rotwein-Cups im Jahre 2017. Als Bruttosieger ging Christian Graf Finkenstein mit 19 Bruttopunkten und 39 Nettopunkten und damit einem neuen Handicap von 15,5 hervor. In der Nettoklasse A (bis HCP 19,0) führte die Siegerliste Johannes Raedler mit 36 Stableford-Punkten  vor Uwe Karges, ebenfalls mit 36 Stableford-Punkten, und Hubert Sonders mit 35 Stableford-Punkten an. Sieger in der Nettoklasse B (ab HCP 19,1) wurde Otto Lübbe mit 37 Punkten im Stechen vor Dieter Thiemannmit 37 Punkten und Peter Kirch mit 33 Punkten. Die Sonderwertung Nearest to the pin (auf Bahn 17) ging mit 2,29 m an Dr. Dirk Oppermann. Er erhielt den von Gerd Hundertmark gestifteten Sonderpreis. Obwohl Gerd Hundertmark an diesem Spieltag seinen 75. Geburtstag feierte, ließ er es sich nicht nehmen, seine HeMiGo-Freunde zu einem Umtrunk einzuladen. Vom  Captain Harald Schäfer erhielt der Jubilar ein Präsent, und die HeMiGo-Runde brachte ihm ein Ständchen.

Da in dieser Jahreszeit die Golfer eher einem Weißwein oder einem kühlen Bier zusprechen, ist davon auszugehen, dass sich die erfolgreichen Spieler im Laufe der Saison einen guten Vorrat an Rotwein anlegen, mit dem sie spielfreie Wintertage angenehm überbrücken können.

Isernhagen, Mai 2017

Dr. Lutz Siegmann


Copyright Golfclub Isernhagen e.V. - Impressum, Datenschutz - Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.
Website entwickelt, gestaltet und betreut von Brandkontor